Erdäpfelkas

Kartoffelkäse

Schnell gemacht, gut und günstig

Schnell gemacht, gut und günstig

Der Erdäpfel-Kas ist ein streichfähiger, dicker Brotaufstrich aus gekochten Kartoffeln, Zwiebeln, Sauerrahm und Sahne, gewürzt mit Salz und Pfeffer. Kartoffelkäse entstand wohl in der Nachkriegszeit: Wer zur Schule oder in eine Fabrik ging, musste für die Pause ein oder zwei Scheiben Brot mitnehmen. Zwar soll "trockenes Brot die Wangen röten", aber wenn Fett, Käse oder Wurst fehlten, musste die Hausfrau aus dem wenigen, was auf Märkten geliefert wurde, Brotaufstriche zaubern. Zur bayerischen Brotzeit genießt man Erdäpfel-Kas mit Butter und Bauernbrot, dazu trinkt man Bier oder Most. Auch zu einem saftigen, warmen Stück Bayerischen Leberkäse oder zu gebratenem Wild mit Rahmsoße schmeckt der Erdäpfel-Kas (nicht ganz eiskalt) hervorragend.