Fränkische rohe Klöße

Kniedla, roha Kleeß, grüne Klöße

Grob und soßenfreundlich

Grob und soßenfreundlich

Fränkische rohe Klöße sind Kartoffelklöße aus rohen Kartoffeln. Die Konsistenz - von locker bis fest - variiert je nach Region. Sie werden häufig zu Fränkischem Sauerbraten und Bayerischem Schweinebraten serviert. Der Kloß sollte vor dem Verzehr "auseinander gerissen" werden: Dadurch erhält man eine grobe Struktur, und an der vergrößerten Oberfläche kann wesentlich mehr Soße haften bleiben. Die rohen Kartoffelklöße wurden früher auch als grüne Kartoffelklöße bezeichnet. Das Wort grün ergab sich tatsächlich aus der Farbe, bevor man dann Kloßteig schwefelte. Wenn sie dann kalt waren, waren sie oft ganz dunkelgrün.