Riebelesuppe

Ein traditionelles Nachtessen

Ein traditionelles Nachtessen

Das nützlichste "Nebenprodukt" des Schlachtens ist die kräftige Fleischbrühe, die beim Kochen der leicht verderblichen Produkte in großer Menge anfällt. Sie kann für die unterschiedlichsten Suppen weiterverwendet werden, zum Beispiel für die schwäbische Riebelesuppe. Dabei handelt es sich um eine Brühe mit einer Art frischer Nudeleinlage. Die Riebele sind nichts weiter als Teigbrösel aus Eiern, Eigelb, Mehl und Salz. Die Riebelesuppe wurde früher traditionell als Nachtessen gereicht.