Russ

Erfrischendes Mischgetränk zur Biergartensaison

Der Russ ist ein frisches, säuerlich-süßes Biermischgetränk, das durch Heferückstände leicht trüb ist. Durch die Mischung von trübem Hefe-Weizenbier und klarer, farbloser Zitronenlimonade entsteht ein Getränk, das deutlich heller als Hefeweizen ist. Der Russ hat einen Alkoholgehalt von 2,5 Prozen und wird vor allem im Sommer in den Biergärten gerne getrunken.

Woher die Bezeichnung "Russ" kommt, ist nicht geklärt. Es gibt drei Theorien:

  1. Aufgrund des während der Inflation in den Jahren 1919 bis 1923 herrschenden Rohstoffmangels setzte man sich zum Ziel, möglichst schwächere Biere einzubrauen. Das gelang am besten bei obergärigen Bieren, weshalb vor allem Weißbier gebraut wurde. Um dieses Weißbier zu strecken, fügte man beim Ausschank Zitronenlimonade hinzu. Das so entstandene Mischgetränk wurde sehr gerne von russischen Arbeitern getrunken, weshalb man ihm den Namen Russ oder auch Russ'n Maß gab. 
  2. Das Getränk soll ursprünglich Riesen-Maß geheißen haben, da dass Weißbier nach Zugabe der Zitronenlimonade stark aufschäumte und deshalb "riesig" aussah. In der Zeit des Nationalsozialismus soll die Riesen-Maß dann zur "Russ'n Maß" verballhornt worden sein.
  3. Die in der Literatur am häufigsten aufzufindende Erklärung ist jedoch folgende: Nach dem Ersten Weltkrieg trafen sich die kommunistischen Anhänger der Räterepublik im Münchner Mathäser-Keller. Damit sie während der Sitzung nicht zu schnell müde wurden, mischten sie Weizenbier mit Zitronenlimonade. Im Volksmund von München wurden die Anhänger der Räterepublik als Russen bezeichnet. Dieser Begriff setzte sich auch schnell für deren Lieblingsgetränk durch. 

Bayerischer Brauerbund e.V.
Oskar-von-Miller-Ring 1
80333 München
Telefon 089/286604-0
www.bayerisches-bier.de