Fränkische Mehlklöße

Idealer Begleiter zu Schweinebraten

Idealer Begleiter zu Schweinebraten

Der Teig der Mehlklöße ähnelt dem der schwäbischen Spätzle, ist im Allgemeinen jedoch etwas zähflüssiger. Traditionell besteht der Teig aus Mehl, Eiern und Salz, er kann jedoch zusätzlich Kartoffeln, Semmeln oder auch Grieß enthalten. Die Mehlklöße werden zu Braten wie Bayerischem Schweinebraten und Gemüse (z. B. Bohnen) serviert, dienen aber auch als Süßspeise zu eingemachtem Obst (z. B. Birnen). Bleibt ein Kloß übrig, kann dieser für die nächste Mahlzeit kleingeschnitten und mit Fett in der Pfanne - eventuell mit Eiern gestreckt oder verfeinert - gebraten werden. Dies wird dann als "Kloßbröckchen" oder "eingeschnittene Klöß" serviert.