Dinkelsbühler Schneckennudel

Festgebäck in Form eines Schneckenhauses

Festgebäck in Form eines Schneckenhauses

Die Dinkelsbühler Schneckennudel ist ein traditionelles Festgebäck in Form eines Schneckenhauses. Der Teig wird so zusammengerollt, dass die Nudel oben wie eine Schnecke aussieht. Das Gewicht einer Nudel liegt bei ca. 100 Gramm. Gegessen wird die Schneckennudel hauptsächlich zu Kaffee oder Tee. Zur Kinderzeche werden die Nudeln auch warm angeboten, sonst verzehrt man sie kalt.

Traditionell für die Kinderzeche

Die ursprünglich fest mit der Kinderzeche im Juli verbundene Schneckennudel wird als besonderes Gebäck und Geschenk heute in einigen Bäckereien über das ganze Jahr hinweg angeboten. Andere Geschäfte beschränken sich auf ca. zwei Wochen im Juli. Auswärts wohnende Dinkelsbühler lassen sich das Gebäck zur Kinderzeche-Zeit zuschicken. Geschmack und Geruch wecken dann Erinnerungen an die Heimat.