Hutzelklöß

Ein Kompott aus Dörrbirnen macht die Klöße komplett

Ein Kompott aus Dörrbirnen macht die Klöße komplett

Hutzelklöß sind Hefeklöße auf einem Kompott aus Hutzeln. Hutzeln sind feine Dörrbirnen, die vor dem Trocknen geschält wurden. Die Bezeichnung "Hutzeln" leitet sich vom niederdeutschen "hotten" ab, was so viel wie schrumpfen bedeutet. Für Hutzelklöß verwendet man außerdem Dinkelmehl. Dinkel ist eine alte Kulturform des Weizens und wegen seines hohen Klebergehalts besonders gut zum Backen geeignet. Gebäcke und Brot aus Dinkelmehl haben einen besonders herzhaften und nussartigen Geschmack. Mit einer Suppe als Vorspeise werden Hutzelklöß zu einem kompletten Mittagessen. Man nimmt die Klöße in die Hand und taucht sie in die Kompottsoße.