Rottaler Apfel

Würziger Geschmack durch raues Klima

1950 fanden sich im Rottal einige Landwirte zusammen, die den Obstsegen der Region auch wirtschaftlich nutzen wollten. Das war die Geburtsstunde der Rottaler Fruchtsaft eG, einer regionalen Genossenschaft, der sich bis heute etwa 2.500 Obstbauern angeschlossen haben. Der Rottaler Apfel wächst an Hochstämmen auf Streuobstwiesen. Die Apfelbäume, die traditionell zur Mostobstgewinnung genutzt werden, müssen infolge ihrer robusten Sorteneigenschaften weder gespritzt noch gedüngt und nur selten zurückgeschnitten werden. Seinen einzigartig würzigen Geschmack erhält der Apfel durch das raue, wechselhafte Klima der Region.