Bröselhafer

Werktagsessen der Tölzer Landbevölkerung

Werktagsessen der Tölzer Landbevölkerung

Bröselhafer ähnelt Schwäbischen Spätzle, besteht aber nicht aus Mehl, sondern aus Kartoffelteig. Er wird zum Mittag- oder Abendessen zusammen mit Sauerkraut, gelegentlich Würsten, Speck oder Apfelmus, serviert. Bröselhafer ist eine Spezialität im Landkreis Bad Tölz/Wolfratshausen und war ein meist fleischloses Werktagsessen der armen Landbevölkerung. Nur noch in wenigen bäuerlichen Haushalten wird die Tradition der Bröselhaferherstellung aufrechterhalten.